30–32 Trouble in Tokio iCarley

ICarly erhält eine Nominierung für die iWeb AWARDS in Japan. Die sehr glücklichen Jungs beschließen, dorthin zu gehen, in der Hoffnung zu gewinnen. Als sie nach der sehr schlechten Reise in Japan ankommen, treffen sie auf Kyoko und Yuky, die Moderatoren der konkurrierenden Web-Show, die zunächst freundlich und hilfsbereit erscheinen, sich aber als böse herausstellen. Die bösen japanischen Schauspieler hecken einen Plan aus, um die Kinder zu spät zur Preisverleihung kommen zu lassen, damit sie den Preis gewinnen können; aber am Ende wird ICarlys Bande von Mrs. Benson und Spencer gerettet, sie kommen rechtzeitig zur Preisverleihung und ICarly gewinnt den Preis für die beste Comedy-Show und Kyoko und Yuky werden verhaftet.

    Gaststars: Good Charlotte
(Good Charlotte ist eine US-amerikanische Rockband aus Waldorf, Maryland. Der Bandname wird vom Kinderbuch Good Charlotte: The Girls of the Good Day Orphanage abgeleitet, aus dem die Mutter der Gründungsmitglieder Joel und Benjamin Madden ihnen oft vorgelesen haben soll.)



Nr.
(ges.)
30–32
Deutscher TitelTrouble in Tokio
SerieiCarley
Staffel 1Staffel 2
Nr.
(St.)
5–7
Original­titeliGo to Japan
RegieSteve Hoefer
DrehbuchDan Schneider & Andrew Hill Newman
Prod. Code201–203
Erstaus­strahlung USA8. Nov. 2008
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D/A)17. Okt. 2009

Als Strafe für das Verteilen von Flugblättern, auf denen ihre Lehrerin Ms. Briggs (gespielt von Mindy Sterling) mit dem Unterkörper eines Rhinozeros zu sehen war, mussten Carly und Sam das Casting von Ms. Briggs’ Talentshow durchführen und auf Video aufnehmen, damit die Teilnehmer ins Netz gestellt werden konnten. Während einer kurzen Pause lästerten Carly und Sam über Ms. Briggs. Freddie stellte diese Szene versehentlich ins Netz. Aus Verärgerung darüber lehnte Ms. Briggs alle Vorschläge für die Talentshow ab, worauf Carly auf die Idee kam, eine eigene Webshow zu produzieren, um Kindern eine Chance zu geben, ihre unentdeckten und eigenartigen Talente zu zeigen. Die Webshow bekam den Namen iCarly, nach ihrer Erfinderin Carly. Das „i“ steht dabei für Internet. Die Idee für den Namen hatte Freddie, der technische Produzent. Die Show läuft einmal pro Woche und wird immer live gesendet.

RolleDarstellerDeutsche Synchronsprecher
Carly ShayMiranda CosgroveRubina Kuraoka
Sam PuckettJennette McCurdyAnne Helm
Freddie BensonNathan KressChristian Zeiger
Spencer ShayJerry TrainorJulien Haggège
GibbyNoah MunckAdrian Kilian (Staffel 1) Leonard Walenta (ab Staffel 2)
Schulleiter FranklinTim RussMichael Iwannek
Francine BriggsMindy SterlingAstrid Bless (Staffel 1) Ulrike Lau (ab Staffel 2)
LewbertJeremy RowleyRainer Fritzsche
Mrs. BensonMary ScheerChristin Marquitan
Großvater ShayGreg MullaveyRüdiger Evers
Nevel PappermanReed AlexanderSami El-Sabkhawi
Mr. HowardDavid St. JamesErnst Meincke
T-BoBooG!eChristoph Banken
Ricky FlameAl EspinosaPeter Flechtner
Schulrat GormanWeston BlakesleyTom Deininger
Guppy GibsonEthan Munck
  • Miranda Cosgrove erhielt eine Gage von ca. 180.000 Dollar, umgerechnet ca. 140.000 Euro, für jede Episode
  • Ein Running Gag der Serie ist, dass Carly und Sam die ganze Zeit die Kandidaten bei iCarly-Spielen anschreien, um sie zu motivieren.

 

 

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Daten- Textquelle  de.wikipedia.org/wiki/ICarly

Serien nach Streamingplattform:

 📺📺📺📺📺📺📺